Mann und Frau tragen Merino T-Shirts von Tom Fyfe im Gebirge

Einsatzgebiete von Merinowolle

Ist Merinokleidung auch für den Sport geeignet?

Um an kalten Tagen nicht zu frieren ist Wolle super. Doch ist sie auch für den Sport geeignet? Ein ganz klares ja. Merinowolle eignet sich für alle Outdooraktivitäten, ob es früh am Morgen die Joggingrunde ist oder die sommerliche Fahrradtour. Die Merinofaser hat einzigartige Fähigkeiten, die sie zu einem Wundermaterial macht.

Merinowolle wärmt, wenn es kalt ist und kühlt, wenn es warm ist. Das liegt an den vielen kleinen Luftkammern zwischen den Fasern, welche der Merinowolle diese Eigenschaften geben. Bei der Herbstwanderung früh am Morgen wärmt die Merinowolle und gibt dem Träger ein warmes Körpergefühlt und wenn am Nachmittag die Sonne heraus kommt kühlt sie angenehm.  Die Fasern können bis zu einem Drittel ihres Gewichts an Feuchtigkeit aufzunehmen ohne, dass sich die Wolle feucht anfühlt oder man friert. Auch für das Joggen ist Merino super geeignet. Ihr geringes Gewicht, was nahezu identisch zu weit verbreiteten Synthetik Fasern ist und ihre antibakterielle Eigenschaft macht sie super für den Laufsport. Dadurch riecht sie nicht unangenehm nach Schweiß. Perfekt für Läufer die lange in ihrer Laufkleidung stecken und all jene, die ihre Sportkleidung nicht nach jedem Training waschen wollen. Ein auslüften reicht meist aus. 

Mann und Frau tragen Merino T-Shirts von Tom Fyfe im Gebirge
Einsatz-gebiete von Merinowolle
Zurück zu allen Fragen
Frau greift mit ihrer Hand das Tom Fyfe Merino T-Shirt und zieht am Stoff
Eigenschaften von Merinowolle
Mehr erfahren
Nahaufnahme vom Merino T-Shirt in Marine von Tom Fyfe
Herstellung von Merinowolle
Mehr erfahren
Mann mit Merino T-Shirts von Tom Fyfe sitzt am Wasser auf einem Stein
Häufige Fragen zu Merinowolle
Mehr erfahren